Thomas Maurer trifft einen natürlichen und unaufwändigen Ton, dem man gerne zuhört. Die Pointen setzt er mit kabarettistischer Routine trocken und gekonnt und in den dialogischen Passagen gibt er vom Kleinkind bis zur steirischen Oma den Stimmenimitator. Alles in allem: unterhaltsamer Hörgenuss, nicht nur für literaturaffine Gemüter.
literaturhaus.at

Der größte Autor der westlichen Welt. Das bin doch ich! Thomas Glavinic schreibt über: Thomas Glavinic. Seine Hypochondrie, seine Neurosen, seine Existenzängste und die Absurditäten des Literaturbetriebs. Das gleichnamige Buch ist im Carl Hanser Verlag erschienen.

 www.jumboverlag.de

Falstaff

Die teuerste Weinkolumne der Welt

Hm, hm, hm. Eigentlich dachten wir ja bisher, dass allzu forsches Interesse am Geldwert von Waren und Dienstleistungen ein trübes Licht auf die Kinderstube wirft, die man genossen hat.

Eigentlich...

Essen mit Maurer & Pertramer

Barkeeper für eine Nacht

Ich war etwa zwölf, als ich zum zweiten Mal auf Cocktails stieß. In der Krimiabteilung der städtischen Bücherei Brigittaplatz stieß ich auf Dashiell Hammetts „Der dünne Mann“, eine atemverschlagende Mischung...

Allgemein

Das Hirn muss einen Saumagen haben

Das Hirn, die Post und die Moderne lautete 1995 der Titel der ersten Kolumne des österreichischen Kabarettisten Thomas Maurer in der Wiener Tageszeitung "Kurier".

Wörtlich schrieb Maurer damals: "Alleine heute...