Thomas Maurer trifft einen natürlichen und unaufwändigen Ton, dem man gerne zuhört. Die Pointen setzt er mit kabarettistischer Routine trocken und gekonnt und in den dialogischen Passagen gibt er vom Kleinkind bis zur steirischen Oma den Stimmenimitator. Alles in allem: unterhaltsamer Hörgenuss, nicht nur für literaturaffine Gemüter.
literaturhaus.at

Der größte Autor der westlichen Welt. Das bin doch ich! Thomas Glavinic schreibt über: Thomas Glavinic. Seine Hypochondrie, seine Neurosen, seine Existenzängste und die Absurditäten des Literaturbetriebs. Das gleichnamige Buch ist im Carl Hanser Verlag erschienen.

 www.jumboverlag.de

Allgemein

Das Hirn muss einen Saumagen haben

Das Hirn, die Post und die Moderne lautete 1995 der Titel der ersten Kolumne des österreichischen Kabarettisten Thomas Maurer in der Wiener Tageszeitung "Kurier".

Wörtlich schrieb Maurer damals: "Alleine heute...

Kurier

Subjektive Gefühle

US-Amerikaner beispielsweise sind daran gewöhnt, im Ausland regelmässig auf Pressemeldungen über die Militärstreitkräfte ihres Heimatlandes zu stossen.

Aber als Österreicher ist man auf so was natürlich wenig vorbereitet.

Daher empfand...

A la Carte

Zum Lachen geht man nicht mehr in den Keller. Sondern zum Erleben.

Wer einen Weinkeller hat, kann ohne Frage was erleben. Wir erinnern uns u. a. an: ein bis in die Zentralbrigittenau vorgedrungenes Donauhochwasser; einen Einbruchdiebstahl, dem ausgerechnet die zum sorgsamen Hüten...